Rezensionen Die Seelenlyra

Die große Schwester der Seelenmuse

Lyrik und Poesie lese ich in der Badewanne. Es ist warm. Es ist entspannt. Es ist genau die richtige Zeit und der richtige Ort um die Nase und die Gedanken in ein Buch zu stecken. Dieses Buch ist „Die Seelenlyra“ der Autorin Heike Hoffmann. Schon der erste Band „Die Seelenmuse“ überzeugte und verwandelte mein Bad in ein Märchen aus Lavendel und Olivenhainen, dass auf jeder Seifenblase schwebte.
Die Seelenlyra ist ein wunderbares Buch. Das Cover der Künstlerin Sabina Nore wirkt anmutig und prickelnd zugleich. Es verspricht eine außergewöhnliche Reise, die in eine Welt voller Poesie und Lebens-Komplimenten taucht, dort tanzt und hüpft, sinniert und philosophiert. Mal leicht federnd, mal berührend nachdenklich und mal zweifelnd an der Klippe stehend.
Man sollte sich Zeit für dieses Buch nehmen. Es liebevoll aus dem Regal, oder wie bei mir aus dem Stapel neben der Badewanne nehmen, es ebenso liebevoll aufschlagen und sich zurücklehnen.
Genießen. Leben. Denken.
Kein überflüssiger Schnickschnack, keine Gedanken-Volte lenkt von Heike Hoffmanns Worten ab. Eine klare Gliederung im Gedicht, wie auch auf den Seiten erlaubt eine optimale Konzentration und Hingabe auf die Worte der Poetin.
Ich mag das Buch. Es wird einen Ehrenplatz neben der kleinen Schwester erhalten.
Vielen Dank Heike Hoffmann für diesen Lese- und Badegenuss.


Weitere Rezensionen auf Amazon lesen Weitere Rezensionen auf Amazon lesen

Comments are closed