Die Seelenmuse

Gedicht aus
Kapitel VI: Die Seelenmuse

Warum

Du hast mir mein Herz gestohlen,
ohne mich je zu fragen,
hast meine Seele entführt,
ohne zu sagen wohin.
Du hast mir einen Weg gebahnt,
den ich noch nie gegangen,
hast mir deine Welt erklärt,
ohne die meine zu ergreifen.

Du hast meine Sinne berührt
ohne den Zauber zu verraten,
hast ein Flammenmeer entfacht
ohne das Feuer zu hüten.
Du hast mir Träume gezeigt,
die ich noch nie gewagt,
hast meinen Schlaf geraubt
ohne mir nah zu sein.
Du hast mir rote Rosen geschickt
ohne zu sagen warum.

© Heike Hoffmann


Dieses Gedicht ist eine Leseprobe aus dem Buch „Die Seelenmuse“.
Stichwörter: Warum, Zauber, Gedicht, Buch, Gedichtebuch

Comments are closed